Konstanzer Bodensee mit Alpen im Hintergrund

App entwickeln

Eine App zu entwickeln ist ein absolut epischer Prozess.

Nicht umsonst erfährt die Szene der Softwareentwicklung momentan einen derartigen Hype.

Hier möchten wir dir zeigen, wie man sich den Prozess, eine eigene App zu entwickeln, vorstellen kann.

Der Prozess

Wenn du eine Applikation herausgeben möchtest, solltest du dir gleich zu Beginn klar darüber werden, welche Schritte notwendig sind, um eine App zu entwickeln.

Darum hier auf dem Silbertablett:

In 5 Schritten zur eigenen App

Schritt 1: Die Idee formulieren

Vermutlich hast du schon eine Idee für die du brennst und möchtest hier erfahren, wie du sie umsetzen kannst. Denn am Anfang der App-Entwicklung, steht erstmal die Idee.

Deine Idee gilt es in ein fassbares Format zu bringen. Direkt aus deinem Geist, aufs digitale Blatt Papier.

Ob Mindmaps, Videos, Listen, ein Lean Canvas oder ein einfacher Aufsatz; Alles ist hier erlaubt. Hauptsache du kannst deine Idee mit allen wichtigen Menschen, die dich auf deinem Weg durch diese Zeit begleiten, optimal teilen.

Die wichtigen Menschen kannst du in Gruppen zusammenfassen. Diese Gruppen werden dir während des Prozesses immer wieder begegnen. Man nennt sie Zielgruppen.

Da sind bei einer App zum einen die Nutzer. Gibt es vielleicht sogar unterschiedliche Arten von Nutzern? Was genau macht deine Idee für deinen Nutzer ? Wovon Profitiert er ? Was hat er für einen “Nutzen” von deiner App?

Menschen wollen meistens entweder etwas loswerden, oder etwas dazugewinnen.

Welche Probleme soll deine Zielgruppe mit deiner App loswerden und welche Dinge gewinnt sie dazu?

Zudem kannst du dir noch Gedanken machen, welche Form von Apps es gibt und sorgfältig auswählen, welche Form für dich am besten passt.

Webapp, Mobile App, PWA, Chat Erlebnis. Hier gibt es viele richtige Wege.

Nachdem du das geklärt hast, kannst du dich an den Funktionsumfang machen.Versetze dich in die Lage deiner Zielgruppe. Möglicherweise gehörst du ja selbst dazu. Denn eine Idee entspringt ja meistens einem Wunsch.Jetzt, da du die Welt aus den Augen derer siehst, die deine App später einmal nutzen sollen, kannst du damit beginnen dir Gedanken darüber zu machen, welche Wünsche deine Zielgruppe hat.Wie sieht sie die Welt und welche Dinge möchte sie gerne loswerden, oder dazugewinnen ?

Lass deinen Gedanken freien Lauf und nimm dir gerne einen Schmierzettel dazu, um sie zu notieren.

Und schon ist deine Idee zu einer Vision geworden.

Jetzt solltest du das sogenannte “Pitchen” üben und dir Feedback einholen. Das machst du am besten direkt in deiner Zielgruppe, denn sie kann dir vermutlich das beste Feedback zu deiner App-Idee geben.

Ein Pitch ist eine kurze und prägnante Vorstellung einer Idee.

Parallel kannst du nun einen Experten einschalten. Dein erster Wegbegleiter auf dieser Reise.

Schritt 2: Ein Team bilden

Für die Umsetzung deiner Idee benötigst du in den meisten Fällen ein Team aus verschiedenen Experten. Einer davon ist in diesem Bereich auf jeden Fall der App-Entwickler.Es ist sicher kein leichtes Unterfangen eine App zu programmieren und laufend aktuell zu halten.Dafür gibt es Agenturen, die sich auf diese Prozesse spezialisiert haben.

Eine der wichtigsten Instinkte in der Suche nach einem geeigneten Team ist der Urinstinkt des Vertrauens.Du als App-Besitzer, gehst mit dem Entwickler eine im besten Fall langjährige Bindung ein. Da muss die Chemie stimmen.

Ein anderer Experte, der nicht fehlen sollte, ist der Designer.Oft können die Agenturen, die Apps entwickeln entweder eigene Designer stellen oder haben Partnerunternehmen, welche diese Aufgabe übernehmen können.Nach zu fragen, lohnt sich hier also.

Schritt 3: Anpacken

Es ist deine App, also solltest du dein Interesse am Prozess stets groß halten.

Der Entwickler sollte Arbeitsschritte mit dir teilen und dir jederzeit, oder zumindest in regelmäßigen Abständen, die Möglichkeit bieten, Feedback zu dem aktuellen Entwicklungsstand geben.

Zum Designprozess, der zu Beginn der Entwicklung steht, solltest du zusammen mit dem Designer eine Art Prototyp erarbeiten, auch Wireframe genannt.Ein Wireframe ist eine Zeichnung der App, auf das simpelste Format reduziert.

Es lässt erkennen, wie ein fertiges Design aussieht, ohne es zu definieren oder detailgetreu nachzustellen.

Nachdem das Wireframe erstellt ist, können Design und Entwicklung der App starten.Der Designer entwirft nun ein fertiges Design für deine App und lässt dein Feedback, meistens in Korrekturschleifen, in das Design einfließen.

Der Entwickler kann vermutlich mit dem Wireframe schon eine ganze Menge anstellen, bevor er das fertige Design in den Händen hält.Somit kannst du diesen nun auch an die Startlinie schicken.

In der modernen App-Entwicklung werden meist zu Beginn die wichtigsten Funktionen in eine Version der App gegossen, die sich MVP nennt.

MVP bedeutet Minimal Viable Product. Auf deutsch heißt das ,,minimal funktionsfähiges Produkt‘‘. Es ist das perfekte Produkt, um deine Idee direkt in der Zielgruppe zu testen und dir absolut wichtiges Feedback einzuholen.Darum solltest du dir ganz genau überlegen, welche Funktionen der MVP abbilden soll.

Mit deinem MVP auf dem Endgerät kannst du beginnen, Prozesse zu optimieren und dein Unternehmen um die Applikation herum zu bilden.

Schritt 4: App veröffentlichen

Sobald deine App fertig entwickelt ist, kannst du sie in den Stores veröffentlichen und dir gratulieren, denn du bist jetzt App-Besitzer. Herzlichen Glückwunsch.

Schritt 5: Den Markt erobern

In diesem Schritt solltest du beginnen, auf deine App aufmerksam zu machen.

Eine App, die keiner verwendet, bringt dir bekanntlich wenig. Darum solltest du sie nun bewerben und deiner Zielgruppe kommunizieren, dass es deine tolle App nun auf dem Markt gibt.In diesem Schritt stößt vermutlich der 3. Wegbegleiter zu dir und deinem Projekt dein Marketingexperte.

Tjerk

Hey.. ich bin Tjerk

Ich bin dein Ansprechpartner, sollte dich diese Seite heiß gemacht haben.


Schreib mir gerne

Deine eigene App entwickeln

Mit uns kein Problem

Wir entwickeln deine nächste App und daas mit Hingabe und Leidenschaft. Nimm dazu einfach Kontakt zu uns auf
Kontakt aufnehmen
Seaground
  • 🍪

    Um dir das bestmögliche Nutzererlebnis zu bescheren, nutzen wir Cookies auf unserer Webseite

    Datenschutz